Massenaktion gegen Gasförderung

Am 28. August blockierten mehrere hundert Aktivist_innen die von NAM, Shell und Exxon betriebene Gasförderstation in der Delfzijl, einer Gemeinde in der Provinz Groningen. Merhmals in der Woche kommt es zu Erdbeben in der Region die von der Gasförderung ausgelöst werden, welche zu großen Schäden an den Häusern führt.

 

Getting startet

Die Aktivist_innen teilten sich in sechs Finger auf um auf verschiedenen Wegen zur Gasförderstation zu kommen.

Der Zaun

Am frühen Abend kam ein wenig Bewegung in die Blockade. Nachdem eine Demo von lokalen Bewohner_innen die Blockade erreichte setzten sich einige Aktive vor den von der Polizei bewachten Zaun. Offensichtlich fanden die Polizisten die spontane Sitzänderung nicht so gut und forderten die Aktivist_innen mit Nachdruck dazu auf sich vom Zaun zu entfernen.