Ende Gelände

Über Tausend Kohlegner_innen folgten dem Aufruf "Ende Gelände" um den Betrieb im Tagebau Garzweiler II (NRW) zu blockieren.

Am Morgen des 15.08.2015 machten sich um die tausend Menschen auf den Weg zum Tagebau Garzweiler II. Ziel ist es in den Tagebau zu gelangen und den dort laufenden Betrieb zu stören. Eingeteilt in vier Gruppen („Finger“) machen sie sich auf über verschieden Wege auf den Weg. Die Polizei reagiert auf das entschlossen vorgehen mit roher Gewalt. Es wird exzessiv vom Schlagstock und Pfefferspray gebrauch gemacht.
Das rheinische Braunkohle Revier in der Nähe von Köln ist das größte Abbaugebiet in der Bundesrepublik Deutschland. RWE betreibt hier 3 große Tagebaue vier Großkraftwerke die alleine für 13% des bundesweiten CO2 Ausstoß sorgen. Für den fortlaufenden Betrieb werden zehntausende Menschen zwangsumgesiedelt.

Garzweiler II Blockade-4

Garzweiler II Blockade-5

Garzweiler II Blockade-6

Garzweiler II Blockade-7

Garzweiler II Blockade-8

Garzweiler II Blockade-9

Ende Gelände

Garzweiler II Blockade-11

Ende Gelände

Garzweiler II Blockade-13

Ende Gelände

Ende Gelände

Garzweiler II Blockade-16

Garzweiler II Blockade-17

Garzweiler II Blockade-18

Ende Gelände

Ende Gelände

Garzweiler II Blockade-21

Ende Gelände

Ende Gelände

Ende Gelände

Garzweiler II Blockade-25

Garzweiler II Blockade-26

Ende Gelände

Ende Gelände

Ende Gelände